LESERSTIMMEN „Meditation der Liebe“

 

1-20131230_145704Ein wunderschönes, kleines und handliches Buch, in dem das Wesen, Sinn und Zweck der Meditation ganz einfach und klar aufgezeigt werden. Es erinnert uns auf sehr liebevolle Weise an den wahren Zweck unseres Daseins. Für mich ist darin alles enthalten, was wir zu einem erfüllten Leben benötigen.

Mich fasziniert vor allem die Einfachheit der Worte – und mit dem Lesen konnte ich tatsächlich ganz leicht in diesen Zustand von „einfach Sein und Lieben“ hineingleiten. Die geführte Meditation, welche zusätzlich auf CD gesprochen dem Büchlein beiliegt, eignet sich sehr gut, um mehr Liebe, Freude, Dankbarkeit, Vergebung und Bewusstsein in jeden neuen Tag zu bringen. Vielen Dank allen Beteiligten für dieses liebevoll gestaltete Büchlein!

Monika B., Altötting

schnoerkel

20131228_112429Ich habe zuerst die CD eingelegt, weil ich hören wollte, mit wem ich es zu tun habe, bevor ich mich in so sensible Bereiche wie mein Unterbewusstes führen lasse. Was für eine Stimme! Fast nicht von dieser Welt. Was sie schreibt, klingt nur auf den ersten Blick simpel. Einfach ist es, ja, aber zugleich so tief und wahr, dass es den Zustand des Innehaltens, den es zur Meditation braucht, geradezu einlädt.

‚Es ist einfach. Du brauchst nur zu lieben.‘ so beginnt dieses Büchlein. Ist es wirklich so einfach? Diese Frage beschäftigt mich, seit ich den kurzen Text gelesen, nein verschlungen habe. Ich habe bis heute keine Antwort darauf. Vielleicht, weil es gar keine Antwort braucht, sondern nur das Gefühl, das diese wunderschöne, schlichte Meditation vermittelt. Vielleicht ist es – mit der Liebe wie mit dem Meditieren – so einfach wie wir uns trauen, es sein zu lassen.“

David P., Berlin

schnoerkel

20131228_112455Das kurzweilige und anregende Meditationshandbuch von Ravena Wolf hätte man genauso gut auch „Eine Quelle der Ruhe und des Friedens“ oder „Ein Stück Urlaub“ nennen können. Ihre sehr verständlichen Anleitungen zur Seerosen-Mediation und auch ihre Erklärungen zu der inneren Einstellung, sind gerade für Meditations-Einsteiger hervorragend geeignet. Aber auch langjährig Praktizierenden wird das Taschenbuch „Meditation der Liebe“ viele Inspirationen und neue Erkenntnisse schenken.

Zusätzlich zu den wunderbaren, schriftlichen Ausführungen von Ravena Wolf, beinhaltet das Buch eine CD. Wenn man diese abspielt, taucht man in die Seerosen-Meditation ein, denn Ravena Wolf spricht mit einer solch schönen und beruhigenden Stimme zu dem Zuhörer, dass dieser fast wie von selbst in Trance versetzt wird. Man darf zudem zwei verzaubernden Liedern lauschen, die Ravena Wolf selbst komponiert und eingesungen hat und die so klingen, als ob sie von einem weit entfernten Land oder aus einer anderen Zeit stammen.

Dieses Buch erscheint wie eine Fundgrube voller Schätze, wie eine Entdeckungsreise in das eigene Ich, wie ein Tag am Strand oder wie eine Weltumarmung. Wer nach Ausgeglichenheit und Liebe sucht, kann dies und noch vieles mehr in diesem Kleinod, das in jede Hand- oder Reisetasche passt, finden.

Sabine S., München

schnoerkel

20131230_145922Das Buch „Meditation der Liebe“ von Ravena Wolf ist ein Geschenk. Ein Geschenk an die Liebe und das Leben. Ein Kraftgeber, der kleine Samenkörner pflanzt und vollkommen unspektakulär dafür sorgt, dass etwas wächst, das größer ist als du selbst. Hier meine Erfahrung damit:

Ein kleines Buch, denke ich. Erstaunlich, was es mit mir tut. Hübsch anzuschauen die zarten Farben, die Seerose auf dem Umschlag. Eigentlich fehlt mir Zeit dafür. Ich lege es zur Seite. Aber dann schlage ich es doch auf. Ist ja nicht viel. Mal schauen. Sofort stoße ich auf den Satz: Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Erschrocken mache ich es wieder zu. Und fühle mich beobachtet.

Ich schiebe mein Schreibtischchaos von mir weg und beginne zu lesen. Und lasse es fließen. Einfach so. Es ist ein rastloser Tag, einer, an dem meine Akkus ganz leer sind. Ich habe Schmerzen, bin genervt. Wutklumpen im Bauch. Genervt von Familienmitgliedern, Kollegen, dem Autofahrer vorne an der Straße, der rücksichtslos das Gaspedal durchdrückt, so dass das Heulen des Motors in meinen Ohren klingelt. Verstrickt. Ich spüre, dass ich warte – ja, auf was? Auf irgendetwas, das mir die Hand gibt, um aus diesem Dschungel auszusteigen. Etwas, das mir den Rucksack aus Bewegungslosigkeit, Zweifel und Aggression vom Rücken holt. Und da findet mich das Buch. Erstaunlich, was es mit mir tut.

Die Einleitung erzählt von Liebe und führt sanft, aber zielgerichtet zum Kern. Liebe als Strahlkraft des Lebens. Liebe zuzulassen, es einfach tun, – lieben. Wie universell, flimmert es mir durch den Kopf. Gilt doch für alles. Wie oft sitzen wir da und weinen, weil wir doch dieses oder jenes wollen, wir aber keine Zeit haben, den Kopf nicht frei kriegen, zwanzig andere Dinge wichtiger sind, – anstatt es zu einfach tun. Alles wird durchgrübelt wie gekochtes Gemüse, das irgendwann nicht mehr schmeckt. Ich rücke dichter in das Buch hinein. Zufriedenheit breitet sich warm und strahlend in mir aus. Plötzlich hebe ich den Blick und sehe wie schön die Sonne scheint. Und dass der Winterjasmin blüht. Ich muss lächeln. „Geliebt werden wollen macht abhängig – Lieben macht frei.“, lese ich. Wie einfach. Wie kompliziert. Ich sitze da und weiß nicht wie lange. Wieder schaue ich mich vorsichtig um und fühle mich ertappt. Plötzlich bricht so ein Lachen aus mir heraus. Da ist niemand, der mich entlarven will, das sind Worte, die aber in einer Wahrhaftigkeit vor mir stehen, dass ich dahinter immer mehr entdecke. Wie in einem Traum im Traum im Traum. Lachende Liebe. Erstaunlich, was es mit mir tut.

Die Anleitung zur Meditation macht Lust darauf. Ich habe nicht viel Erfahrung auf dem Gebiet. Aber Probehandeln ist eine Fähigkeit, die ich mir bewahrt habe. Ich spiele durch, was mir die Autorin vorschlägt zu tun. Allein die Vorstellung macht mich ruhiger. Jeden Tag kann ich neu anfangen. Jeden Tag kann ich aufstehen und Dinge ändern, schießt es mir durch den Kopf. Ein schöner Gedanke. Und schon lese ich: „Auf den richtigen Augenblick zu warten, bedeutet meistens, gar nichts zu tun. Für den ersten Schritt ist jeder Augenblick der richtige…“. So wenige Worte, die eine so vielfältige Wirkung haben. Weisheit und Anregung, die Welt zu betrachten. Kaum mag man glauben, dass es nur Worte sind. Schon bin ich am Ende. Und weiß: Das ist kein Ende. Es ist ein Anfang. Auf jeden Fall für mich. Ich werde das Büchlein immer wieder aufschlagen. Jedes erneute Lesen ist eine Entdeckung. Und in jeder Stimmung findet mich ein anderer Aspekt, der gerade wichtig und bedeutend ist. Er „findet“ mich tatsächlich. So wie die Stimme der Autorin und ihr wunderbar schwingender Gesang, von dem ich noch gar nicht beschreiben kann, was er bewirkt. Erstaunlich, was es mit mir tut.

Das genauer zu betrachten, erfordert Erfahrung damit, die ich mir vorgenommen habe zu machen. Es wird mir eine Freude sein, später darüber zu berichten. Bis dahin mein Herzensdank für dieses kleine, große Geschenk.

Anne B., Darmstadt

 

 

Nach oben

Print Friendly, PDF & Email